Dr. med. dent. Rita Stoltenburg, MSc. MSc. MPI
Master of Science in Orale Implantologie und Parodontologie
Master of Science in Oral Implantology
Master in Practical Implantology
+49 30 485 86 48
info@implantate-berlin.ws

"Das neue ASTRA TECH Implant System der Fa. Dentsply"  


  

Beim ASTRA TECH Implant System ist die Ästhetik sozusagen schon im Implantatdesign integriert.

Das Ziel dieses Designs ist, sich den natürlichen Prozessen anzupassen, um so den natürlichen Heilungsprozess zu unterstützen. Aus diesem Grund können Sie als Patient nicht nur heute, sondern auch morgen und darüber hinaus auf das ASTRA TECH Implant System vertrauen.

Erklärung:

Bekanntlich kommt es nach Zahnextraktionen oder -verlusten zu einer Knochenresorption. Studien haben gezeigt, dass der Knochenverlust bukkal (wangenwärts) oft stärker ausfällt als lingual (zungenwärts). Dies führt häufig zu einem von der Mundhöhle zur Wangenseite hin „schräg atrophierten Kieferkamm“.

Wenn der Knochen also zungenwärts höher liegt als wangenwärts und das Implantat auf der Ebene des lingualen Knochens platziert wird, ragt das Implantat auf der vestibulären Seite (wangenwärts) über den Knochen hinaus. Dadurch würde das ästhetische Ergebnis beeinträchtigt werden und es wäre als ergänzendes Verfahren eine Knochenaugmentation notwendig.

Würde man hingegen das Implantat mit dem bukkalen Knochenrand, d.h. wangenwärts bündig setzen, so müsste man den lingualen Knochen mit der Knochenfräse kürzen. Das mesiale und distale marginale Knochenniveau (d.h. Knochenniveau der der Lücke benachbarten Zähne) sowie die Weichgewebedicke würden auf jeden Fall dadurch beeinträchtigt werden.

"Dank des neuen Designs von Astra Tech Implantaten kann man das Einbringen den anatomischen Gegebenheiten anpassen“

„Dieses Implantatsystem hat unserer Praxis sehr geholfen, die Anzahl von Knochenaugmentationen zu reduzieren“